Kini Distillery

Branding & Packaging Design, 2020

WORK IN PROGRESS!!!

"Ein ewiges Rätsel will ich bleiben - mir und den Anderen."

Inspiriert von König Ludwig II. von Bayern und seiner Liebe für guten Branntwein, entstand die Idee einer bayrischen Brandy-Destillerie. 
Ziel war es, das etwas altmodische Image des Weinbrannts durch ein unerwartetes, junges und modernes Auftreten aufzuwerten und die Exotik des Königs von Bayern wieder aufleben zu lassen. 
Der Markenname bezieht sich auf König Luwdig II. selbst: „Kini“ war sein Spitzname.

Das Logo repräsentiert auf minimalistische und moderne Art die bayerische Geschichte, durch die schräggestellten 
i-Punkte und die dezente Frakturschrift.

Die Farbgebung der Marke bezieht sich auf die Landesfarben von Bayern (Blau und Weiß) und wird ergänzt durch ein kräftiges Gelb und Silber, um die extravagante und leuchtende Persönlichkeit des Monarchen zum Ausdruck zu bringen.
Die Bildsprache greift die zauberhafte Welt auf, die der sogenannte Märchenkönig sich auf seinem Schloss Neuschwanstein geschaffen hat.


Kini Distillery

Branding & Packaging Design, 2020

WORK IN PROGRESS !!!

"Ein ewiges Rätsel will ich bleiben - mir und den Anderen."

Inspiriert von König Ludwig II. von Bayern und seiner Liebe für guten Branntwein, entstand die Idee einer bayrischen Brandy-Destillerie. 
Ziel war es, das etwas altmodische Image des Weinbrannts durch ein unerwartetes, junges und modernes Auftreten aufzuwerten und die Exotik des Königs von Bayern wieder aufleben zu lassen. 
Der Markenname bezieht sich auf König Luwdig II. selbst: „Kini“ war sein Spitzname.

Das Logo repräsentiert auf minimalistische und moderne Art die bayerische Geschichte, durch die schräggestellten 
i-Punkte und die dezente Frakturschrift.

Die Farbgebung der Marke bezieht sich auf die Landesfarben von Bayern (Blau und Weiß) und wird ergänzt durch ein kräftiges Gelb und Silber, um die extravagante und leuchtende Persönlichkeit des Monarchen zum Ausdruck zu bringen.
Die Bildsprache greift die zauberhafte Welt auf, die der sogenannte Märchenkönig sich auf seinem Schloss Neuschwanstein geschaffen hat.